Bericht zur Jahreshauptversammlung am 24.09.2021

Wechsel im Vorstandstrio / TUS – Versammlung wählt Kuhn, Mediouni und Troeger

Die Mitglieder haben der TuS Klein-Welzheim in schweren Zeiten die Treue gehalten. Mit 330 männlichen und 232 weiblichen Mitgliedern sei man als Breitensportverein weiter gutaufgestellt, sagte Vorsitzender Markus Kuhn während der Jahresver-sammlung für 2019 und 2020. 40 Mitglieder begrüßte er auf dem Vereinsgelände.

Die Pandemie stellte auch den größten Verein im Seligenstädter Stadtteil vor immense Herausforderungen. Verlief 2019 noch ge-wohnt mit erfolgreichen Veranstaltungen wie der Welzemer Kerb, kam das Vereinsleben anschließend für Monate zum Erliegen. Herausfordernd der Balanceakt zwischen Infektionsschutz und Aufrechterhaltung des Sportangebots; so setzte sich der Abteilungsleiter der Fußballsenioren Frank von der Wege erheblicher Kritik aus, als er relativ früh forderte, die Punktrunde 20/21 abzubrechen. Der Verband gab ihm schließlich Recht, nachdem immer mehr Spiele der A- und C-Klasse Offenbach abgesagt werden mussten.

Die nächste Saison sehen er und Steven Troeger, Nachfolger als Abteilungsleiter Fußball Senioren, positiver. Es sei gelungen, 19 Neuzugänge bei sieben Abgängen zu verpflichten und eine erste sowie eine zweite Mannschaft zu melden.

Mit Rainer Salomon wurde ein neuer Jugendleiter als Nachfolger von Thomas Möllinger gefunden. Als langjähriges Mitglied vertritt er die TuS außerdem im Vorstand des JFV Seligenstadt/Zellhausen/Klein-Welzheim.

Da die Abteilungen Alte Herren ganzjährig und Männerausgleichsport ab Frühjahr generell ihr Training im Freien abhalten, konnten sie zumindest in weiten Teilen ihre Aktivitäten in alter Form wieder aufnehmen. Für die Frauengymnastik bedeutete die Vorgabe, möglichst alle Aktivitäten ins Freie zu verlegen. Während dieser Zeit ist sogar eine neue Gruppe entstanden: Die TuS bietet künftig jeden Donnerstagmorgen Nordic Walking unter kundiger Leitung an.

Die Kindergymnastik sowie die Mädchentanzgruppen fühlen sich im Freien sehr wohl. Stand jetzt stehen im Herbst und Winter auch das Bürgerhaus und die Don-Bosco-Schulturnhalle wieder zur Verfügung. Die aktuellen Medienauftritte der TuS erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und haben bereits Erfolge in Form von Mitgliederzuwachs gezeigt.

Rechner Ruppert Hitzel sowie der Vorstand wurden einstimmig entlastet. Da Frank von der Wege und Florian Bachmann aus privaten Gründen nicht mehr kandidierten, bat Wahlleiter Michael Rickert um Vorschläge. Die Versammlung schlug Steven Troeger, vielen als Vorsitzender des Spielausschusses bekannt und mit 34 Jahren ein junger Vertreter des Vereins, sowie Ali Mediouni, seit Jahren Abteilungsleiter Männerausgleichsport, vor. Zu gleichberechtigen Vorsitzenden wurden Markus Kuhn, Ali Mediouni und Steven Troeger einstimmig gewählt, ebenso Rechner Ruppert Hitzel, Schriftführerin Gisela Kuhn und stellvertretender Rechner Stefan Popp.
Für das Vereinsheim wurde Dennis Seipel wiedergewählt, für die Mitgliederverwaltung bleibt Verena Lukas verantwortlich. Für Neue Medien und Datenschutz wurde Jens Winter bestätigt. Dieter Schneider und Claus Horch sind Revisoren. Den Ältestenrat bilden Karli Hartmann, Walfried Grimm und Claus Horch.

Foto: Hampe

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.